//Ist Kokosnussöl doch nicht so gesund wie wir dachten?

Ist Kokosnussöl doch nicht so gesund wie wir dachten?

Kokosnussöl benutze ich schon seit längerem beim Kochen. Denn aus unserem Lauf geht’s-Begleitbuch „Lauf dich gesund“ von Dr. Feil wissen wir: Das ist gesund. Doch jetzt ist ein Video einer Freiburger Wissenschaftlerin auf YouTube zum Hit geworden, worin sie genau das Gegenteil behauptet: Kokosnussöl sei giftig. Was ist da dran?

Ein Baustein der Feilschen Ernährungslehre ist die fettschlaue Ernährung. Neben Butter und Butterschmalz empfiehlt Dr. Wolfgang Feil, wissenschaftlicher Leiter von Lauf geht’s und promovierter Biologe, auch natives Kokosnussöl zum Braten. Doch die Professorin Dr. Dr. Karin Michels ist komplett anderer Meinung. Michels leitet an der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg das Institut für Prävention und Tumorepidemiologie. Einer ihrer Forschungsschwerpunkte befasst sich mit „Einfluss von Ernährung auf Gesundheit“ – also genau unser Thema.

Ihr Vortrag zum Thema „Kokosöl und andere Ernährungsirrtümer“ ist auf YouTube ein Hit. Das 55-minütige Video wurde bereits mehr als eine Millionen Mal geklickt. Kokosnussöl sei noch gefährlicher als Schweineschmalz, weil es noch mehr gesättigte Fettsäuren enthalte. Geht es nach Michels, verstopfen gerade diese Fettsäuren Herzgefäße und führen zum Tod.

Diese Auffassung ist nach Dr. Feil aber inzwischen überholt. In „Lauf dich gesund“ heißt es dazu etwa: „Gesättigte Fettsäuren waren lange Zeit die ,bösen Buben‘ in der Ernährung. Sie wurden mitverantwortlich gemacht für Fettleibigkeit und weitere Zivilisationskrankenheiten wie zu hohe Cholesterinwerte oder Herzinfarkt. (…)“.

Dr. Feil hat dem Thema einen ausführlichen Blogeintrag gewidmet. Das Video von Professor Michels habe ich euch auch verlinkt.

Eure Tatiana

Blogeintrag von Dr. Feil

YouTube-Video von Professor Michels

 

2018-09-06T09:54:48+00:00