//Gut erholt und entspannt zum Halbmarathon

Gut erholt und entspannt zum Halbmarathon

Katzenbesitzer kennen das Phänomen, dass ihre samtpfötigen Mitbewohner anscheinend in jeder möglichen und unmöglichen Position tiefenentspannt schlafen können. Für uns Menschen trifft dies in der Regel leider nicht zu. Gesunder Schlaf ist jedoch ein wichtiger Regenerationsfaktor, vor allem jetzt vor dem großen Lauf! Es ist wirklich wesentlich, dass ihr eurem Körper zwischendurch genügend Ruhe gönnt, damit er Kräfte sammeln kann für den Halbmarathon. Daher habe ich euch hier ein paar Tipps für einen gesunden und erholsamen Schlaf zusammengestellt.

  • Das Schlafzimmer sollte ein abgedunkelter, ruhiger und aufgeräumter Raum sein.
  • Die optimale Raumtemperatur liegt bei 16 – 18 ˚C.
  • Frische Luft fördert den erholsamen Schlaf.
  • Drei Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr essen.
  • Möglichst keinen Alkohol am Abend trinken. Dieser beeinträchtigt die Tiefschlafphase.
  • Mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen nicht mehr fernsehen.
  • Ruhestörende Elektrogeräte wie z.B. Fernseher, iPad und Smartphone aus dem Schlafzimmer verbannen.
  • Stellt das Grübeln ein und versucht, mit positiven Gedanken einzuschlafen.
  • Gönnt euch 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht.
  • Ein geregelter Tagesablauf fördert das Einschlafen, also geht möglichst immer zur gleichen Zeit ins Bett.

Vieles davon ist euch wahrscheinlich bereits bekannt gewesen. Aber wie das so ist, manches verliert man im Alltag aus dem Blick. Hört auf euren Körper und kümmert euch in der restlichen Zeit vor dem Halbmarathon gut um euch selbst. Ihr müsst einiges leisten, da dürft ihr euch auch ein wenig verwöhnen. Und vielleicht übernehmt ihr anschließend die ein oder andere gute Schlafgewohnheit für die Zeit nach dem Halbmarathon. Schaden wird es bestimmt nicht! 😉

Alles Gute!

Eure Karina

 

2018-10-08T10:28:17+00:00